Zuletzt aktualisiert am Januar 30, 2023

Der Anbau von Pflanzen und Bäumen in der Wüste ist sicherlich keine leichte Aufgabe, aber es kann ein sehr lohnendes Hobby sein, das helfen kann Machen Sie Ihr Leben in der Wüste ein bisschen grüner.

In einer Welt, die immer heißer und trockener wird, die Disziplin der Trockenlandwirtschaft ist wichtiger denn je, Also gib ihm eine Chance und lerne was für pflanzen, Blumen und Bäume können hart wachsen, heiße und trockene Umgebungen.

Wenn Sie hineinschauen Wüstengehöft, Entwurf- und Hitze- resistente Pflanzen können Ihnen auch dabei helfen, einen kleinen Wüstengarten anzulegen, aber Sie werden immer noch Zugang zu großen Mengen Wasser benötigen, was in der Wüste knapp sein kann.

Wüstengartenpflanzen
Wüstenpflanzen, Kakteen, und Bäume.

Wüstengarten

Desert Gardening ist die Praxis, Pflanzen in einer Wüstenumgebung erfolgreich anzubauen. Dazu können Wildblumen gehören, Kakteen und Sukkulenten, Sträucher, oder Bäume.

In diesem Fall ist eine „Wüste“ normalerweise eine Art von Umgebung durch heiß gekennzeichnet, trockenes Wetter (obwohl technisch Es gibt auch kalte Wüsten), mit einer starker Temperaturabfall in der Nacht, und anfällig für Stürme und Sturzfluten.

Eine Wüste empfängt per Definition ganzjährig sehr wenig Niederschlag, Das ist der Hauptgrund, warum Gartenbau und Landwirtschaft dort so herausfordernd sind.

Welche Pflanzen kann man in der Wüste anbauen??

Es gibt viele dürretolerante Pflanzen, die sich an das Leben in der Wüste angepasst haben. Sukkulenten und Kakteen, zum Beispiel, speichern große Mengen Wasser direkt in ihren Blättern und Stängeln, und kann Monate ohne Bewässerung überleben.

Wüstenbüsche, Wildblumen, und Bäume (z.B. Palmen) haben sich auch angepasst, um in solchen Umgebungen zu wachsen und zu gedeihen.

Diese Arten sollten Ihre erste Wahl sein, wenn Sie versuchen, etwas in der Wüste anzubauen, da es viel einfacher ist, sie bei Laune zu halten, besonders wenn du anfänger bist.

Welche Art von Gemüse kann man in der Wüste anbauen??

Technisch, jede Art von Gemüse kann in der Wüste gepflanzt werden, Vorausgesetzt, Sie können ausreichend Schatten und Wasser häufig bereitstellen (vor allem in den Sommermonaten).

Aus offensichtlichen Gründen, Es ist einfacher, Gemüse für heißes Wetter in der Wüste anzubauen, wie Tomaten, Melonen, quetschen, Aubergine, Mais, und Okras (Dame Finger Pflanze). Abhängig von Ihrem genauen Standort und dem lokalen Klima, Sie können versuchen, Gemüse für kaltes Wetter anzubauen wie Kohl, Rüben, Radieschen, Brokkoli, Möhren, Spinat und Salat.

Beste Ernten für Wüstenklima

  • Tomaten
  • Auberginen
  • Paprika und Chilis
  • Melonen
  • Mais
  • Okra
  • Brennnessel
  • Spinat
  • Rosmarin
  • Kohl
  • Rüben
  • Rettich
  • Brokkoli
  • Möhren
  • Basilikum
  • Kohl
Ein Garten in der Wüste
Ein Garten in der Wüste

Wüstengarten-Tipps

1. Kennen Sie Ihr lokales Klima

Nicht alle Wüsten sind gleich, vor allem wenn es ums Klima geht. Zum Beispiel, Die Sonora-Wüste in Arizona gilt als die „feuchteste“ Wüste der Welt, mit zwei Regenzeiten von Dezember bis März und von Juli bis September.

In der Mojave-Wüste, Niederschläge fallen meist zwischen November und April, und auf einigen seiner höheren Gipfel kann es sogar schneien. In der Atacama-Wüste in Chile, Regen tritt nur in Zyklen von sieben Jahren auf!

2. Wähle einheimische Arten

Der einfachste Weg, eine zu bauen erfolgreicher Wüstengarten ist es, die lokale Flora zu studieren und einheimische Arten zu züchten, die sich an die spezifischen Bedingungen der Wüste, in der Sie leben, angepasst haben.

Wenn Sie in einer heißen Wüste leben, Sie können Ihr Leben viel einfacher machen, wenn Sie sich für Kakteen als Sukkulenten entscheiden als Pflanze der Wahl für Ihren Garten. Einige Kakteenarten, wie die Kaktusfeige, sogar haben essbare Früchte und Schoten was bedeutet, dass Sie relativ einfach Ihr eigenes Essen in der Wüste anbauen können.

3. Bereichern Sie Ihren Boden

Als Faustregel gilt, Der Boden in der Wüste ist nährstoffarm, oft bestehend aus einer Kombination von Sand, Ton und/oder Kies. Sie können dies beheben, indem Sie „Anreicherung“ des Bodens mit organischem Material in Form von Kompost, düngen, und Oberboden.

Kaffeesatz und gebrauchte Teebeutel können auch verwendet werden, um einen kleinen Wüstengarten zu bereichern, sowie Fruchtschalen, vor allem Bananen- und Avocadoschalen. Sie können diese entweder trocknen und in der Erde vergraben, oder machen Sie einen „Tee“, indem Sie sie über längere Zeit in Wasser einweichen lassen, bevor Sie sie in Ihrem Garten einsetzen.

4. Wählen Sie hochwertiges Saatgut und Erbstücksorten

Unabhängig von Ihrem Standort, in die Hände bekommen hochwertiges Saatgut, das nachweislich in Ihrer Nähe wächst werde deine Versuche machen Landwirtschaft in der Wüste viel, viel einfacher. Im Idealfall, Versuchen Sie, die Samen direkt von jemand anderem zu bekommen, der Pflanzen in Ihrer Nähe oder in der Nähe anbaut.

Wenn Sie es versuchen Gemüse anbauen, das nicht in der Wüste heimisch ist, Sie können geben Erbstück Samen ein Versuch. Wieder, örtliche Gärtnereien können Ihnen bei der Auswahl der besten Wahl behilflich sein.

5. Machen Sie das Beste aus Ihrem Wasser

Ihre grünen Freunde bewässert und glücklich zu halten, wird zweifellos sein härter in der Wüste,wo Wasser knapp ist. In den meisten Wüstenumgebungen, Regen tritt in Form von seltenen, aber intensiven Sturzfluten auf, das ist eine Gelegenheit für Sie Sammeln Sie so viel Regenwasser wie möglich.

Kannst du dann auch recyceln Sie Wasser aus Ihrem Kochen (Stellen Sie sicher, dass es ungesalzen ist), Bäder und Duschen, Waschmaschine und Heizkörper.

6. Create shade

Deserts are notorious for having scorching hot temperatures, which can be harmful to your plants. To protect your garden, create shade using shade cloth, natural materials like bamboo or by planting trees. You can also consider adding a trellis or arbor to your garden for climbing plants like tomatoes.


So bereiten Sie Wüstenboden für die Gartenarbeit vor

Eine Sache, die Sie möglicherweise vor der Aussaat mit dem Boden in der Wüste tun müssen, ist organisches Material hinzufügen.

Wüstenboden ist oft sehr sandig und arm an organischer Substanz, was das Gedeihen von Pflanzen erschweren kann. Das Hinzufügen von Kompost oder anderen organischen Stoffen zum Boden kann helfen, seine Struktur zu verbessern und Pflanzen mit Nährstoffen zu versorgen.

Andere Dinge, die Sie möglicherweise vor der Aussaat mit dem Boden tun müssen, sind unter anderem Testen des Bodens, um seinen pH-Wert zu bestimmen, Nährstoffgehalt, und andere Merkmale, und Hinzufügen von Zusätzen wie Nährstoffen oder Kalk, um den pH-Wert einzustellen oder die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern. Es kann auch notwendig sein, den Boden zu lockern oder Steine ​​und Schutt zu entfernen, um eine glatte Oberfläche zu schaffen, ebene Fläche zum Bepflanzen.

Es ist wichtig, den Boden vor der Aussaat richtig vorzubereiten, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen die besten Erfolgschancen haben. Indem Sie sich die Zeit nehmen, den Boden richtig vorzubereiten, Sie können eine gesunde erstellen, blühender Garten in der Wüstenumgebung.


Lesen Sie auch: Beste Zimmerpflanzen für Ihren Wüstengarten


Häufig gestellte Fragen zur Wüstengärtnerei

Was ist die einfachste Pflanze, die man in der Wüste anbauen kann??

Die einfachsten Pflanzen, die in einem Wüstengarten wachsen, sind sogenannte Xerophile Pflanzen, die sich angepasst haben, um Wasser in extrem trockenen Umgebungen zu sparen, in gewisser Weise. Das häufigste Beispiel für solche Wüstenfreundliche Pflanzen sind Kakteen und Sukkulenten wie Aloe Vera.

Welches Gemüse kann man in der Wüste anbauen??

Das einfachste Gemüse, das in einem Wüstengarten angebaut werden kann, ist hitzebeständiges Gemüse wie Tomaten, Pfeffer (süß und heiß), Auberginen, Mais, Melonen und Okra. Im Gegensatz zu xeroliphischen Pflanzen, die sich angepasst haben, um unter trockenen Bedingungen zu gedeihen, Dieses Gemüse benötigt viel Wasser.

Eine essbare Pflanze, die problemlos in der Wüste wächst, ist der Kaktusfeigenkaktus, Sowohl die Früchte als auch die Schoten können gegessen werden.

Some cold-weather vegetables like cabbage, Rüben, Radieschen, etc. can also be grown with adequate shade and water.

Wie macht man guten Boden in der Wüste??

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Sie den Boden in Ihrem Wüstengarten verbessern können. Sie können den Boden anreichern, indem Sie Kompost oder organisches Material direkt hineingeben, Verwendung von trockenem Laub und Heu als Mulch, und organische Düngemittel.

Für kleine Wüstengärten, Sie können versuchen, gebrauchten Kaffeesatz einfach zu vergraben, Teebeutel, und Küchenabfälle (wie Fruchtschalen) in Ihrem Boden als Bereicherung.

What is the best way to water desert plants?

Desert plants are best watered deeply and infrequently, to mimic the natural rainy patterns of their native environments. Drip irrigation or soaker hoses are the most effective and efficient way to water desert plants, as they allow for controlled and consistent delivery of water to the roots, avoiding water evaporation from the surface of the soil.

How much sunlight do desert plants need?

Desert plants generally need a lot of sunlight, as they are adapted to the intense heat and light of their native environments. Most desert plants will need at least 6 hours of direct sunlight a day to thrive, but some species can handle up to 10 Std.. It’s important to choose the right plants for the sun exposure in your garden, as too little sunlight can lead to weak and spindly growth, and too much can cause sunscald and dehydration.

Do desert plants need to be protected from cold temperatures?

Ja, desert plants can be vulnerable to cold temperatures, especially if they come from a warm and arid region, and they may need protection from the cold in colder climates. This can be achieved by providing proper insulation with mulch, covering them with frost cloths or blankets during extreme cold snaps, or moving them to a sheltered location such as a greenhouse or indoor area.

What fruit trees ca I grow in the desert?

In der Wüste, some of the fruit trees that can be grown include date palms, pomegranates, Feigen, citrus trees (oranges, lemons, limes), olives, and apricots. These fruit trees are typically drought-resistant and can handle high temperatures, but will still require some watering and maintenance. Zusätzlich, it’s important to choose fruit tree varieties that are specifically adapted to the unique growing conditions in your particular desert environment.

Sand-boarding.com-Logo-Symbol

Ihre Informationsquelle Nr. 1 über die Welt der Sandsport- und Wüstenabenteuerreisen. Unsere Artikel sind das Ergebnis umfangreicher Recherchen, persönliche Erfahrung, und Wissensaustausch innerhalb der globalen Sandboarding-Community.